Ästhetische Medizin

Die ideale Lösung dieser Problematik bietet uns die Ästhetische Medizin, die auch die Medizin des guten Wohlbefindens genannt wird. Ihre Aufgabe liegt nicht darin, das Altern zu stoppen, sondern es zu verlangsamen und somit ein natürlich jüngeres Aussehen zu verleihen. Dank der Fortschritte in dem Bereich sehen verschiedene, individuelle Therapiemethoden zur Verfügung.

Einseits Therapien, die die Hautqualität verbessern, andererseits die Haut straffende Maßnahmen, die direkt zu Faltenreduktion und Hebung der Gesichtskonturen führen. Die Regeneration der Haut erreichen wir mit mehreren mesotherapeutischen Behandlungen. Durch genaue Applikation revitalisierender Substanzen wird der Zellstoffwechsel angeregt, auch Akne-Narben werden sichtbar flacher. Mikroneedling und Mesolift haben sich hier sehr gut bewährt.

Methoden der Ästhetischen Medizin

Eine Revolution auf dem Gebiet ist eine Transplantation von frisch gewonnenen Zellen aus eigenem Blut, die PRP-Methode.
Dadurch wird die gealterte und beschädigte Haut schnell regeneriert. Diese so erhaltene Verjüngerung der Haut unterstützt zudem Wirkung und Dauer einer jeglichen weiteren darauffolgenden Behandlung. Mit großem Erfolg wird diese Methode auch bei Haarausfall, Gelenksproblemen und Sportverletzungen eingesetzt.
Der neueste medizinische Trend in der Ästhetischen Medizin ist Gesichtslifting ohne Skalpell. Es ist ein Fäden-Facelift, um hängende Hautpartien effektiv anzuheben. Das zusätzlich auf natürliche Weise aufgebaute Kollagen sorgt für einen optimalen Straffungseffekt.

Natürlich und maßgeschneiderte Wirkung erzielen wir mit dem Grundsatz „weniger ist mehr“. Das betrifft vor allem Behandlungen mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure. Mit Botox lassen sich mimische Falten vor allem an Stirn und um die Augen sehr gut behandeln. Das verleiht uns einen klaren und entspannten Blick.

Andere Gesichtsfalten wie im nasolabialen Bereich, hängende Mundwinkel, Augenringe sowie Verlust von Unterhautgewebe werden erfolgreich mit Hyaluronsäure versorgt. Ein weiterer Aspekt der Ästhetischen Medizin liegt in der Behebung der Fettdepots, s.g. Lipolyse. Im Unterschied zu einer chirurgischen Therapie lassen sich hier Cellulite oder isolierte Fettansammlungen minimalinvasiv behandeln. Nach einer genauen Untersuchung wird immer ein individuelles Konzept erstellt. Eine erfolgreiche Therapie erfordert eine individuelle Planung und wird bei größeren Korrekturen schrittweise gemacht. Wichtig ist, dass der Endeffekt immer ein frisches, strahlendes, entspanntes und natürliches Aussehen ist.
Dadurch steigt unser Wohlbefinden, somit auch unser Selbstbewusstsein.